Die Spielberichte "Die Anderen"

Am 6. Februar 2020 hatte Bernd eingeladen. Er hatte das Spiel Royals aufgebaut. Wir waren zu fünft. Mit der Spielanleitung hatte er sich noch nicht befaßt. Nun er ist ja auch nicht mehr der jüngste. Zum Glück konnte Thomas die Spielanleitung auf seinem Portable laden und einige Erklärungen abgeben. Nach circa 20 Minuten hatte dann auch Bernd die 4 Seitige Anleitung durchgelesen und konnte als Spielleiter tätig werden.
Bei Royals gibt es viele Möglichkeiten Punkte zu ergattern. Etwas Kartenglück gehört auch dazu. So ging es munter los. Bernd drängelte ein wenig, was sonst gar nicht seine Art ist. Thomas mußte ab und an warten, was er sehr professionell wegsteckte. Jochim hatte seinen Spaß und stichelte ein wenig rum. Es nutzte ihm nichts er wurde letzter.
Bernd gewann das Spiel, was einem Spielleiter in unserer Gruppe selten gelingt. Nun er hat halt so seine Methoden.

Platzliste "Royals"
  1. Bernd
  2. Thomas
  3. Kim
  4. Mario
  5. Jochim


Am 30.Januar 2020 trafen wir uns bei Kim. Wir waren zu fünft und Kim hatte Magister Navis aufgebaut. Es ist schon was her, aber wir konnten uns doch schemenhaft daran erinnern das wir Magister Navis schon mal gespielt hatten.
Um den üblichen Nörgeleien über die Spielerklärung zu vermeiden hatte Kim sich gut vorbereitet. Er erzählte uns alles wichtige zum Spiel. Das hinderte den einen oder den Anderen natürlich nicht daran sich so seine eigenen Gedanken zu machen und Kims Hinweise falsch zu interpretieren.
Das war ja auch nicht so schlimm und viel erst gegen Ende des Spiels auf. Zwischenzeitlich wurde reichlich geplündert, Jörg verfeinerte den modernen Sklavenhandel und Sönke suchte seinen Hafen. Am Ende gewann Kim das Spiel verfolgt von Mario. Jörg und Sönke tummelten sich in der Mitte. Jochim wurde letzter, hatte jedoch viel Spaß beim Spiel.
Magister Navis ist ein schönes Spiel, daß ruhig öfters auf den Tisch kommen kann.

Als Absackerspiel kam Prohis auf den Tisch. Wir waren nun nur noch zu viert. Prohis ist ein kurzweiliges Spiel was keine großen Ansprüche an die Spieler stellt. Aber Spaß macht es trotzdem.

Platzliste "Magister Navis"
  1. Kim
  2. Mario
  3. Jörg
  4. Sönke
  5. Jochim

Platzliste "Prohis"
  1. Sönke
  2. Jochim
  3. Kim
  4. Jörg

Am 9.Januar 2020 trafen wir uns bei Thomas. Es war ordentlich was los, denn wir waren zu sechst. Zum Glück hat Thomas eine riesige Spielesammlung in der auch einige Spiele für 6 Mitspieler sind.
Nun er hatte Gambler ausgesucht. Gambler ist ein altes Glücksspiel und bei sechs gutgelaunten Anderen genau das Richtige. Das Richtige um einen spaßigen Spieleabend zu verbringen. Obwohl bei Sönke die Freude erst so richtig aufkam, als andere ziemliches Würfelpech hatten und viele Taler abgeben mußten.
Da Weihnachten und Sylvester gerade vorbei sind hatte Thomas noch reichlich Schokolade angeboten. Da konnte Jochim natürlich nicht widerstehen und hat ordentlich zugelangt. Das steigerte Jochim's Glücksgefühle so sehr, daß er den Anderen mächtig davon würfelte. Anfangs jedenfalls, so gegen Ende des Spiels holten Mario und Kim mächtig auf. Sönke und Jörg waren im mittleren Feld wiederzufinden. Doch Thomas wurde weit abgeschlagen Letzter. Nun als Spielleiter kommt das oft, obwohl man beim Würfel eher keine Strategien entwickeln muß.
Wir bemerkten bei Thomas gewisse Alterserscheinungen wie: Gut hören kann er schlecht und schlecht sehen kann er gut. Vielleicht lag es ja daran.

Der Spieleabend war noch nicht zu Ende. Thomas holte Half-Pint Heros aus dem Schrank. Genau das richtige Spiel für sechs halbstarke Andere. Nach einer kurzen Regelerklärung ging es dann los. Auch Half-Pint Heros ist ein lustiges Glücksspiel das ein wenig an Pokern erinnert.
Dieses Spiel konnte eindeutig Mario für sich verbuchen. Durch eine von ihm angezettelte Schießerei mit nachfolgender Gewinnrunde beendete Mario das Spiel als Gewinner vorzeitig.
Jetzt gab es erstmal eine Grundsatzdiskussion über die weitere Endwertung. Laut Spielregel gibt es nämlich nach einer gewonnen Schießerei keine Endauswertung. Nur wir Anderen, bis auf Jörg, wollten gern wissen wie die Rangfolge denn so wäre.
Und schon begann Thomas seine Mahjong-Erfahrung auszuspielen um die Punkte zu notieren. Leider bedachte er nicht die zusammenhängenden Kreuzchen und zählte bei jedem Anderen alles zusammen was so auf dem Zettel stand, wie bei Mahjong eben. Das war natürlich falsch und Jörg wollte die Endwertung gern beenden, da es ja keine geben sollte. Thomas jedoch rechnete nun kreuzchenkonform zusammen.
Aber eins war sicher: bei Half-Pint Heros war Mario der Champignon.
Zu guter Letzt spielten wir noch eine Runde Bluff und dann gingen schon mal Kim und Jochim nach Hause.

Platzliste "Gambler"
  1. Jochim
  2. Kim
  3. Mario
  4. Sönke
  5. Jörg
  6. Thomas

Platzliste "Half-Pint Heros"
  1. Mario
  2. Jörg
  3. Jochim
  4. Kim
  5. Sönke
  6. Thomas